Faiser

Ihre Meinung zu Politik, Wirtschaft und Familie ist uns wichtig

Naturkosmetik – Ein Schritt in die richtige Richtung

Immer mehr Bedeutung wird der sogenannten Naturkosmetik beigemessen. Die heutige gesundheitsbewusste und naturverbundene Gesellschaft, die immer deutlicher auf den biologischen Hintergrund angebotener Ware achtet, legt auch in der Wahl ihrer Pflege- und Kosmetikprodukte eine ganz eigene Kaufinitiative an den Tag.
Statistiken zeigen, dass viele Kunden lieber auf Naturprodukte zurück greifen, anstatt die oftmals billigere, aber mit chemischen Zusatzstoffen versetzte Alternative zu kaufen.
Vor allem bei Produkten für Babys, Kleinkindern, Kindern und Kosmetika, achten die Verbraucher vermehrt auf den Vermerk, dass es sich hier um ein Naturprodukt handelt.
Beliebt ist die Naturkosmetik, weil ihr durch die biologischen und meist pflanzlichen Inhaltsstoffe eine natürlichere und behutsamere Wirkkraft nachgesagt wird.
Beim Kauf von Naturkosmetika sollte auf das BDIH – Prüfzeichen geachtet werden, welches vom Bundesverband der Industrie – und Handelsunternehmer, unter strenger Aufsicht vergeben wird. Das Siegel auf der Verpackung gibt an, dass es sich um Ware handelt, in der nur geprüfte Rohstoffe enthalten sind, die dem BDIH- Standard entsprechen.
Das Angebot dieser biologischen Produkte hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen und vereinnahmt inzwischen einen großen Teil des Kosmetikmarktes. Wichtig ist, dass der Endverbraucher sich mit dem Naturprodukt seiner Wahl auseinandersetzt und die Inhaltsstoffe, sowie das Prüfsiegel genau betrachtet. Ist das Produkt parfümfrei, nicht mit Konservierungsstoffen belastet und besitzt das BDIH – Siegel, kann es bedenkenlos und mit dem guten Gewissen, für sich selbst und für die Umwelt Gutes getan zu haben, gekauft werden.